Skip to main content

RC Helikopter fliegen lernen – so kann es jeder!

Hier hast Du die Möglichkeit das Fliegen eines ferngesteuerten 3D Helikopters von Grund auf zu lernen.

 

  • Worauf must Du achten beim Starten, Landen und Fliegen?
  • Wie lernt man das 3D Fliegen am besten und ohne zu viel Bruchlandungen?
  • Was solltest Du unbedingt gerade am Anfang unterlassen?

 

PS: Im unteren Teil auf der Seite sind ein paar Flugübungen am Simulator zu sehen. Diese Übungen sind nicht von mir und schon sehr alt. Sie können Dir trotzdem gut am Anfang helfen.

Beispiel 3D Flug vom Profi: Compass 6HV

Der Compass 6HV steht auch in meinem Hanger. Den FlugSkill besitze ich allerdings nicht.

Ich bin gerade dabei einen eigenen Flugkurs für Anfänger bis Fortgeschrittene zu erstellen.
Es geht bei den Vorbereitungen des Helikopters los. Also mit echten Tipps, die Du unbedingt befolgen solltest bevor du einfach startest….

Natürlich wird es jede Menge RC Flugvideos am Simulator und auch draußen auf dem Flugfeld geben.

Ich habe mir das Fliegen vor 4 Jahren selbst beigebracht und hätte mir gerne am Anfang wie auch gerade zum Rundflug Unterstützung gewünscht. Das hätte mir richtig viel Geld und Schrott gespart 🙂 Man braucht nur 3 Crashes weniger und spart schon 300,-€ Reperaturkosten. 100% unfallfrei werden die wenigsten bleiben, aber wirklich dumme Anfängerfehler hätte ich mir damals gut sparen können.

Wenn Du also zum Start dabei sein möchtest mit Infos zum 3D Heli Fliegen, dann trage Dich bitte in die Warteliste mit deiner E-Mail unten ein.

Keine Sorge – du kannst dich jederzeit wieder austragen aus der Liste, wenn du doch keine Infos mehr zum Thema möchtest. So verpasst Du aber auch nicht den Start mit den ersten kostenlosen Videos.

Geplant sind Flugmanöver von Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Landen, Rundflug, Flips, Loopings, Rückwärts fliegen, Half Piroflip, Schrauben, Funnels und vieles mehr erwarten Dich!.

Der kostenlose „Schweben Starter Kurs“ ist bereits in Vorbereitung.

Ich freue mich auf Dich! Du solltest Dich dazu jetzt bitte hier unten ein!
Marco

Videos: Helikopter fliegen lernen

Trage Dich bitte hier ein und Du bekommst eine Email sobald die ersten Videos fertig sind. Du kannst dich mit einem Klick wieder austragen.

Hidden Content

Meine Erfahrungen: Zum ersten Mal ohne Plan 3D Heli fliegen

Wie erging es mir damals mit dem Blade MCPX ohne Erfahrung?

Ich habe den zum Glück kleinen CP Heli aus der Schachtel genommen, die DX6i nach den Werten im Handbuch eingestellt, den Akku geladen und ab auf das windgeschützte Baseball Feld…

Jetzt konnte ich aber noch nicht mal Schweben und das sollte sich dann auch schnell bemerkbar machen. Mir gelang es nicht den 3D Heli in Schwebeposition zu halten, weil ich nicht wußte, wie das geht und warum das nötig ist.

Der MCPX hob also von der Schachtel und ging in die Luft. Dann driftete er seitlich weg und ich versuchte ihn durch drehen zurück zu mir zu fliegen. Bei einem Koaxial Heli ist das ja kein Problem.

Aufmal war links und rechts vertauscht, weil die Nase zur mir stand. Also dauerte es nur einige Millisekunden der Reaktion und das Ende des ersten Fluges war nach 20 Sekunden zu Ende im Gras.

5 Flüge hatte ich versucht die jeweils nach 1 Minute am Waldrand oder im Gras mit Notaus endeten und dann war das Heck gebrochen – Feierabend.

Was kann man daraus lernen? So geht das fliegen lernen schon, aber es wird teuer 🙂
Ich bin froh diese Aktion nur mit einem kleinen Helikopter versucht zu haben und mußte die Erfahrung nicht gleich mit einem großen Helikopter machen.

Erst im RC Flugsimulator Helikopter fliegen lernen

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich immer zu einem Flugsimulator raten. Alleine, um die Übung zu bekommen und die Gehirnwindungen zu verdrahten, kann es nicht schaden öfter den Sumulator anzuwerfen.

Ich selber fliege jetzt mit dem ACCURC, weil er das verhalten im Helikopter Modus sehr gut wiederspiegelt.

Als Anfänger hebe ich mit dem Phönix Simulator das Hubschrauber fliegen gelernt und finde, das dieser auch seinen Dienst wunderbar erledigt hat.

Der ACCURC fühlte sich für mein Empfinden nur noch etwas echter an vom Flugverhalten. Lernen kann man aber mit allen 3 ganz gut.

Wenn Du auch viel Flugzeuge fliegen willst, dann kann auch der Realflight der richtige Simulator für Dich sein.

12
AccuRC Flugsimulator von Robitronic - 1 RealFlight 7.5 Interface Edition [Kostengünstige Versi -
Modell AccuRC Flugsimulator von RobitronicRealFlight 7.5 Interface Edition
Bewertung
Preis

110,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

159,61 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Shopzum Shop

Lektion 1: Das Schweben lernen ( mit starten und landen )

Am Anfang ist es besonders wichtig den Heli einmal in der Luft auch auf der Stelle halten zu können. Hier bietet sich als die sicherste Position an, den Heli vor sich mit dem Heck zu sich gerichtet schweben zu lassen.

Der große Vorteil ist, dass alle Lenkbewegungen auch in die Richtung agieren wie die Knüppel an der Fernsteuerung bewegt werden.

Bei allen weiteren Übungen auch im Rundflug wird die Schwebe-Grundstellung die Ausgangsposition zum Abbruch einer Figur sein.

Das Scheben mit dem Heck zu sich ist also ein ganz wichtiger Punkt zum sicheren Fliegen gerade am Anfang. Es ist auch wichtig zu wissen, das wenn man kurz in eine Richtung lenkt, der Heli auch so lange weiter in diese fliegt, obwohl man nicht mehr dort hin steuert. Steuert man weite in eine Richtung, so kippt der Hubschrauber sogar zur Seite weg und stürzt ab. Man muss also gegenlenken!

Beim ersten Start sollte einem also klar sein was man möchte. Einfach Gedankenlos abheben wird in der Regel nicht funktionieren.

 

Übung1: Starten und die Flugposition halten

Zum Anfang sollte man versuchen den RC Helikopter zu starten, zu Schweben und wieder zu landen.

Was gibt es dabei zu beachten?

Heben wir mit dem Heli jetzt vor einem ab und haben das Heck zu einem gedreht, dann wird der Heli mehr oder weniger Ruhig vor einem stehen. Das wird er aber nicht ewig wollen.

Ein CP Helikopter fängt in der Regel sehr schnell an in irgendeine Richtung zu driften. Flybarless-Systeme auch bei Mini Helis machen zwar schon sehr gute Arbeit aber Aussteueren muss man den Helikopter eigentlich ständig.

Er bleibt nicht auf der Stelle stehen wie ein Koaxial-Helikopter. Mit den Heck zu sich reagiert der Helikopter auf Roll genauso wie zu erwarten. Bricht der Hubschrauber also nach Links weg, dann lenkt man mit Roll nach rechts gegen und umgekehrt. Will der Heli nach vorne weg, so zieht man leicht Nick zu sich nach hinten und er kommt zurück.

Wichtig ist in dieser Position erstmal ein Gefühl für den Helikopter in Verbindung mit der Fernsteuerung zu erhalten.

Die Agilität einiger Hubschrauber ist für viele Anfänger in der Grundeinstellung zu hoch und man neigt dadurch einfach zu stark zu lenken und damit den Heli zu übersteuern. Oft hilft da in der Funke etwas EXPO auf die Steuerung zu geben ( 20% Expo ) um die Mitte des Knüppels wird der Heli dann nicht ganz so stark anprechen.

Man bekommt das Gefühl, das der Helikopter dann etwas zahmer wird. Hierzu schadet es nicht die Anleitung eurer Fernsteuerung einmal etwas genauer anzusehen.

Möglicher lern Ablauf:

  • Heli auf ca. 1.5m zugig steigen lassen ( Pitch nach oben )
  • dort längere zeit die Position halten und nur leicht gegenlenken ( Roll / Nick )
  • Heli leicht steigen und senken lassen und dabei die Position halten ( Pitch / Roll / Nick )
  • jetzt langsam Landen und den Vorgang öfter wiederholen ( Pitch nach unten )
  • bei Ausgleichlenkungen, Steigen und Absenken das Tempo erhöhen

Übung2: Links/Rechts Schweben

Hat man das schnelle Ausgleichen und stehende Schweben drauf nach ein paar Akkus, dann kann man sich an das Umherschweben wagen.

Als erstes kann man Anfangen sich auf der rechten und linken Seite Ziele im Hintergrund zum anpeilen zu suchen. Das können gerne Bäume oder Büsche sein. Zuerst fliegt (Schwebt) man vom der Mitte zum linken Ziel und stoppt dort kurz. Dann schwebt man zum rechten Ziel und stoppt dort.
Das Heck zeigt dabei immer nach hinten, aber im 90° Winkel zur gedachten Linie.

Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich mit dem Abstand der Endpunkte links und rechts, so sieht man den Heli bei größeren Abstand immer mehr von der Seite.

Steuerung mit Heck zum Piloten: 

  • Nick nach vorne drücken -> Heli bewegt sich nach vorne
  • Nick nach hinten ziehen -> Heli bewegt sich zurück

Übung3: Vorwärts/Rückwärts Schweben

Um die nächste Dimension zu Üben gilt es sich einen Virtuellen Punkt am Boden in ein Paar Meter entfernung zu suchen und diesen möglichst genau anzufliegen, stehen zu bleiben und dann wieder zurück zu schweben.

Steuerung mit Heck zum Piloten: 

  • Roll nach rechts -> Heli rechts
  • Roll nach Links -> Heli Links

Übung4: Quadrat Schweben

Aus den vorherigen Übungen kann man wunderbar sich ein Quadrat markieren. Am besten es sind wirklich Markierung zur Einhaltung am Boden.

Jetzt könnt Ihr im Schwebe-Modus das Quadrat abfliegen und an allen Ecken versuchen so exakt wie möglich zu stoppen. Bei einem größeren Quadrat lernt Ihr Automatisch immer mehr den Helikopter auch von der Seite zu betrachten. Das Räumliche denken ist hierbei sehr wichtig und Übt mehr als man vielleicht bei lesen denken mag.

Steuerung mit Heck zum Piloten: aus Übung 2 und 3

Übung5: Halbkreis und Vollkreis Schweben

Außer Ecken gibt es dann natürlich auch noch Möglichkeiten einen Vollkreis immer mit denk Heck im Gleichen Winkel zu Scheben. Ebenso kann man wie bei einem Zeiger den Heli im Halbkreis mit dem Heck dirket zu einem zeigend Schweben. Wenn man Platz hat sogar den kleinen einmal umsich herum in einem Vollkreis bewegen. Bitte nicht wundern wenn es nicht sofort Kreise, sondern eher eiförmige Figuren werden.

Steuerung mit dem Heck zum Piloten: Gleichzeitig leichte Nick und Roll Bewegungen

Übung6: seitlich Schweben und Kreisen

Nicht zu unterschätzen ist bei dieser Übung das wir beim seitlichen Schweben in verschiedene Richtungen das Heck von uns weg drehen. Damit wird das Gefühl der gewohnten Steuerung sich stark verändern. Versucht seitlich auch einer gedachten Linie nach links und rechts zu schweben. Später dann auch gerne einen Vollkreis oder ein Quadrat blos mit dem Heli in der Seitenansicht. Kommt ihr in Schwierigkeiten solltet Ihr zuerst das Heck zu euch drehen und dann

Übung7: Nasen Schweben

Jetzt kommt mit dem Nasen-Schweben eine richtig große Herausforderung für Anfänger.

Die Nase des Helikopters wird dabei zum Piloten gedreht. Das hört sich zwar nicht so schwer an, hat es aber in sich. Bei der Steuerung ist jetzt Links und Rechts ( Roll ), sowie Vorwärts und Rückwärts ( Nick ) vertauscht. Bei hektischen Bewegungen des Helis neigt man besonders dazu automatisch verkehrt gegenzulenken.

Als Tipp kann man sich am Anfang versuchen gedanklich in das Cockpit zu versetzen und damit in die richtige Richtung zu gucken. Vielen fällt es auch leichter zum Üben erst vorher einen Kreis zufliegen und dann aus der Vorwärtsbewegung vor sich abzubremsen in den Nasen-Schwebeflug.

Später bietet sich dann auch eine Nasenlandung zum Beeindrucken an. Das Nasen-Schweben wird einem im Normalfall lange beschäftigen, um dort wirklich sicherheit zu bekommen.

Genau hier eignet sich deswegen ein Mini CP sehr gut zum Üben für später auch größere Modelle. Viel Spaß beim ersten Knoten im Kopf! Ich habe vor dem Nasenschweben erst die ersten Rundflugübungen gemacht, da diese wesentlich einfacher sind.

Im Hirn müssen sich erst Synapsen für diese Fähigkeit anlehren. Irgendwann geht es dann tatsächlich automatisch.

Lektion 2: Im vorwärts Rundflug fliegen

Jetzt gilt es die verschiedenen Heli Ansichten aus den Schwebe-Übungen mit einer vorwärts Bewegung zu kombinieren.

Fast wie bei „Karate Kid“ der genug vom Zaun anstreichen hatte, kommt die Erlösung und es kann fahrt aufgenommen werden. Bei allen Rundflug Übungen sollte immer daran gedacht werden, das man bei einer Unsicherheit den Rundflug abbrechen kann, indem man das Heck zu sich dreht, um in die Standard Grundstellung zum Schweben zu gelangen. Hier herrscht meistens sofort wieder Sicherheit und Ihr könnt euch beruhigen, bevor ihr den nächsten Versuch startet.

Man fliegt nicht um sich herum und hinter dem Piloten hat der Heli auch nicht zu suchen. Der Raum beim Rundflug sollte eine fest gedachte Rechteckfläche vor einem sein. Es ist Sinnvoll sich vorher aus der Umgebung Haltepunkte wie Bäume zu suchen, welche das Flugfeld begrenzen.

Übung 1: Eine Bahn fliegen mit Beschleunigen und abbremsen
Der Unterschied zum Schweben ist hier, das ihr gewollt vorwärts etwas fahrt mit dem Helikopter aufnimmt, um dann am gedachten Endpunkt zu stoppen und den Heli zu einem zurück Schweben zu lassen.

Auch wenn man nach Links oder Rechts von einem Weg fliegt ist nach einigen Metern der Heli fast in der Position mit dem Heck zu einem.
Nach dem Stopp muss also nur noch wenig korrigiert werden zum Schweben zu einem zurück – ein Kinderspiel.

So übt Ihr erstmals mit der Geschwindigkeit und Beschleunigung des Helis umzugehen.  Die Übung könnt Ihr nicht nur seitlich machen, sondern auch in die Tiefe und praktisch 180°.

Schlussendlich könnt Ihr richtig Fahrt aufnehmen und den Heli schnell abstoppen nach dieser Übung.

Steuerung zum Beschleunigen und Abbremsen:

  • Vorwärts Beschleunigen => leicht Nick geben. Die Nase geht nach unten und der heli nimmt fahrt auf. Hier verliert man aber an höhe, welshalb man Pitch nac hoben nachsteuern sollte. Mehr Schräglage mit Nick muss durch Pitch aufgefangen werden. Der Heli wird schneller. Nick leicht zurück und gleichzeitig weniger Pitch machen den heli langsamer.
  • Abbremsen => Nick nach hinten bis der Heli die Nase hoch nimmt. Der Heli würde jetzt steigen wenn man nicht auch Pitch wieder etwas reduziert.

Hier ein Passendes Video der Helischool dazu:

Übung 2: Das fliegen einer 8 im Rundflug

Eines der beliebtesten Figuren im Rundflug ist die Acht. Gerne wird die Acht in den Wendepunkten von sich weg geflogen.

Der Vorteil bei dieser Übung ist, dass Ihr noch nicht direkt auf euch zufliegen müßt, sondern nur leicht an euch vorbei fliegt. Es ist für viele also schwerer einen Vollkreis zu fliegen, weil am Übergang ein Nasenflug ansteht. Bei einer Acht übt man vorrangig den Kurvenflug, welcher im Rundflug natürlich elementar ist.

Um später alle Richtungen und Kurven zu beherrschen, sollte man die Figur auch anderes herum fliegen können. Dabei fliegt man von sich zur Seite weg und nimmt die Kurve zu sich hin auf. Nach rechts geflogen bedeutet das die Kurve auch rechts herum zu fliegen. Ich rate aber zuerst die Figur auf der rechten Seite als Linkskurve von sich weg zu fliegen.

Bei einer Kurve stehen mehrere Bewegungen am Steuerknüppel an. Man lehnt sich mit Roll etwas in die Kurve rein, pitch ist dabei leicht positiv. Dann führt man das Heck langsam in der Laufbahn nach. Mit Nick nach hinten kontroliert man dann den Radius und die Geschwindigkeit des Hubschraubers.
Die Schwierigkeit besteht in den gleichmäßigen Ausgewogenen Steuerbefehlen an der Fernsteuerung.

Mögliche Fehler:

  • zu viel Roll kippt den Heli zu stark nach innen und man verliert an Höhe. Gleicht man diesen Verlust automatisch mit Pitch aus, so wird der Heli sehr schnell.
  • Für enge Kurven kein Nick ziehen. Nick hilft in der mit Roll gekippten Kurve den Hubschrauber eine engere Kurve fliegen zu lassen.

Forsetzung folgt…