Skip to main content

Blade 180 CFX BNF Basic RC Hubschrauber

(4 / 5 bei 7 Stimmen)

277,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 14, 2017 4:48 pm
Marke
Rotor Art
EinsatzbereichDraußen, Halle
Länge360mm
Gewicht190g
Rettungssystem
Skill LevelFortgeschrittene, Experten

Technische Details zum Heli und weitere Bewertungen könnt ihr hier im Shop bei Amazon anssehen. Ein Blick bei Ebay lohnt auch immer im Modellbau. Ich habe mich in meinem Bericht eher auf die praktischen Erfahrungen beschränkt.


Mein Testbericht zum Blade 180 CFX

Vor ein paar Wochen ist der Blade 180 CFX bei mir für die Hallensaison eingetroffen. Ich habe mir den Heli erst etwas später zugelegt und bekam einen der zweiten Charge geliefert. Für 208,-€ konnte ich ein wirklich gutes Angebot zu diesem Zeitpunkt ausfindig machen und mein innerer Wiederstand war gebrochen.

Ich hatte mit Absicht etwas mit dem Kauf gewartet, da ich mit dem 130X nicht ganz so zufrieden war und erstmal ein paar Meinungen aus meinem Umkreis hören wollte.
Als ich den 180CFX dann allerdings bei einem Kollegen in der Halle begutachten durfte wurde mir klar, dass dieser Heli in meinen Hangar soll. Mein 130X war inzwischen fast unfliegbar und der Motor auch am Ende seiner Tage…  Zeit für etwas Neues

Der Blade 180 CFX auf den ersten Blick

Blade 180 CFX

Der Heli kommt wie üblich in einen kleinen Karton an, welchen man auch so gut auf das Flugfeld mitnehmen kann. Viel ist nicht drin in der Schachtel – Der Heli selbst, ein Akku und ein Handbuch mit etwas Werkzeug…. Mit der Haube wirkt der 180 CFX gleich wesentlich schicker und stabiler, als so mancher Vorgänger aus der Blade Serie.
Das Carbon Chassi macht auch einen sehr guten Eindruck und sollte nicht so schnell kaputt zu bekommen sein. Was gleich auffällt, sind die richtigen Servos und die Servo Aufnahmehalterung aus Alu. Das Heckrohr ist auch sehr stark im Durchmesser gewachsen, was ein Aufschwingen am Heck besser unterbinden sollte als beim Vorgänger.
Im inneren werkelt mit dem Talon ein richtiger Regler mit Govenor Mode und das Flybarless System bietet nun endlich auch eine Piroetten-Kompensierung an.

Der 180 CFX ist nicht direkt als Vorgänger mit dem 130x zu vergleichen. Der 180 CFX ist komplett anders aufgebaut und wirkliche eine neue Klasse an Qualität und Optik in dieser größe. Alles wirkt etwas größer und stabiler und damit nicht so anfällig.

Programmieren und Binden der Spektrum DX9

Vor dem Start musste ich natürlich noch die DX9 einstellen und den Helikopter Binden. Für verschidene Sender gibt es im Handbuch vorgegebene Werte, welche sich leicht übertragen lassen. Ich habe das Setup nach dem Handbuch vorgenommen und noch ein paar zusätzliche Flugphasen mit verschiedenen EXPO Werten angepasst zum testen.
Das Binden war ein Kinderspiel und funktionierte bei meinem Test auf anhieb. Dem Regler wurde noch der Gasknüppel eingelernt, damit er weiss bei welcher Stellung 0 und wo 100 ist. Dabei auch im Sender die Servowege unter Gas richtig einstellen, sonst gehen die drei Flugphasen nicht. Im Handbuch war bei mir noch ein Fehler vorhanden.

Auf zum ersten Flug mit dem Blade 180 CFX

Damit der Spass nicht gleich aufhört habe ich mir noch 6 SLS XTRON Lipos mit 450mAH besorgt. Frisch aufgeladen ging es in die Halle. Das erste Motorhochlaufen und Starten verlief problemlos – der Heli schwebte vor mir und verlangte nach mehr Knüppel-Eingaben.
Gesagt, getan testete ich die Reaktionen auf Roll, Nick und Pitch… alles wunderbar soweit. Im kleien Rundflug machte sich der Heli sehr prächtig und ich konnte einen Gang höher schalten.
Mit etwas mehr Drehzahlen kamen dann sofort die ersten Flips – die Begeißterung stieg. Irgendwie wollte die 3. Flugphase aber nicht zünden. Die Drehzahl blieb auf der zweiten Stufe stehen. Ein paar Flips weiter stellte ich den Heli wieder auf die erste Flugphase und schwebte vor mich hin.
Jetzt passierte etwas unvorhergesehendes. Ich machte zum Heck Test ein paar Pitchstöße und beim oberen Pitch down stellte sich der Heli nahezu sofort ab und ließ sich nicht mehr rechtzeitig abfangen. Klar – ich hatte auf der Flugphase 1 den normal Modus aus dem Handbuch programmiert und negativ Pitch ist dann Motor aus. Aber warum geht er nicht sofort wieder an? Nun ja, das Landegestell hatte sich beim ersten etwas härteren Bodenkontakt verabschiedet. Das Langegestell ist im Test damit also sofort durchgefallen und war tatsächlich beim 130x um längen robuster. Das Landegestelle bricht nach 3-4 Mal hin und her biegen ab – das kann man wirklich besser machen.

An einem weiteren Hallentag ist der normal Modus gleich rausgeflogen. Wer braucht den denn 🙂 ? Ok, Anfänger die vom Fixed-Pitch Heli kommen vielleicht. Der Heli wurde nun in allen drei Drehzahlen getestet. Die drei Drehzahlen funktionierten allerdings erst nachdem ich den Servo Gasweg aus dem Handbuch geändert habe. Da sollte laut Forum ein Druckfehler in der Anleitung sein. Die dritte Phase ist schon sehr hoch und in einer kleinen Halle fast zuviel des guten – selbst für Fortgeschrittene. Jetzt spielt der Heli aber alle Vorteile gegenüber dem 130X aus. Er liegt satt in den Kurven und hat power ohne ende.
In der kleinen Halle wollte ich es aber nicht übertreiben und war froh schöne achten zu fliegen und ein paar Flips zu absolvieren.

Der Blade 180 CFX draußen – Full Power !

180cfx-outdoor-1Jetzt ging es ab nach draußen, um auch mal mit der höchsten Drehzahl den kleinen durch die Gegend zu werfen. Spätestens jetzt wird klar, was alles Möglich ist mit dem Heli. Das Heck hält bei allen Manövern gut und auf Pitch reagiert der Helikopter extrem und schießt in die Höhe.
Im Rundflug ist ein ruhies Flugbild vorhanden und die ein oder andere Windböe wird vom Flybarless-System locker weggeschluckt. Was endlich auch wirklich funktioniert ist diePiroettenkompensation. Endlich sind kleine miniPiroflips und Cycle-Piros möglich. Negative achten oder satte speed Looping sind auch im Garten damit drin.
Nach 4 minuten war ein Akku leer, also ist der Spass nicht allzu lange, aber dafür wurde auch mit vollgas geflogen. Ein riesen Spass macht das Teil also gerade auch für Fortgeschrittene…

Wie steckt der Blade 180 CFX einen Crash weg?

Ich hatte bis jetzt ein paar kleine rumpler und Notlandungen mit Motor aus, welche der Heli gut weggesteckt hatte. Beim Aufsetzen des Heckrotors hat die Heckfinne etwas Spiel bekommen ist aber beim Flug nicht weiter tragisch.

Meinen ersten richtigen Crash hatte ich dann beim Piroflip training. Hinter mit stand ein Baum und nachdem ich den kleinen fast gerettet hatte war doch ein Ast im Weg. Rums und die Haube flog zerstückelt in alle Richtungen weg. Das sah übel aus…

Ungewollter Cash-Test-Schaden: Ein Servo gehäuse, ein Servogetriebe, Hauptzahnrad frass, Rotorkopfführung gerissen, an der Taumelscheibe ein Pin ab….
Der Wiederaufbau war fummelig und nicht ganz günstig. Hier merkt man die Drehzahl und höhere Masse des Helikopters. Ein Crash resistenter Heli ist er für mich nicht. Der 130X steckte schon einiges mehr weg nach meinem Gefühl.

Fazit und Testergebnis zum 180 CFX


Blade 180 CFX BNF Basic RC Hubschrauber - 1Vorteile:

  • Carbon Chassi
  • Servo Qualität
  • viel Power mit Govenor
  • stabiles Heck
  • 3D flugtauglich
  • bestes Flugverhalten
  • Piroetten Stabilisierung

Nachteili:

  • brüchiges Landegestell
  • anfällige Servogetriebe
  • nicht so Crashresistent

In der Zusammenfassung kann man sagen, das der Blade 180 CFX ein kleiner Top Heli ist und man auch wirklich 3D drauf drucken kann. Für mich bisher der beste Heli in dieser größe. Kleine Abzüge wie das Landegestell gibt es zwar, aber die Qualität überzeugt insgesamt schon. Ohne Tuning läuft der Heli im Test sehr gut. Mit Carbon Rotorblätter noch etwas besser. Ansonsten braucht man nichts tunen um Spass zu haben.

Der Helikopter ist aber nichts für blutige Anfänger, da er schon gut Power hat und einen Crash nicht so gut wegsteckt wie andere etwas kleinere Helikopter. Fortgeschrittene werden den Heli lieben und auch als 3D Trainer benutzen können. Da man beim testen und Training allerdings gerne zum übertreiben neigt, sind so einige Ersatzteile vermutlich nötig. Diese hat Horizon Hobby jetzt vielfach als Doppelpack etwas billiger im Programm.

Also Rundflug und 3D Fun ist in der Halle, wie auch uneingeschränkt draußen bei etwas Wind möglich – und das Heck hält!!!

Beispiel Video zum Blade 180 CFX Test ( nicht von mir geflogen )

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


277,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 14, 2017 4:48 pm